> Startseite  > Aktuelles

(Flüchtlngsrat.NRW e.V.)
Öffentlichkeitswirksam arbeiten
Das ABC der Öffentlichkeitsarbeit fürs Ehrenamt
Mit den richtigen Werkzeugen der Öffentlichkeitsarbeit kann vieles in der eigenen Initiative und
im Engagement für und mit Flüchtlingen erreicht werden. Dieses Seminar vermittelt konkrete Tipps wie Pressemitteilungen, Social Media und Co. eingesetzt werden können, um Missstände in der Flüchtlingsaufnahme aufzuzeigen oder zum Beispiel weitere Helferinnen und Sachspenden anzuwerben. Öffentlichkeitsarbeit bietet außerdem die Möglichkeit, der negativen Stimmungsmache gegen Flüchtlinge positive Bilder entgegenzusetzen.

Referentin: Iren Gabriel, Öffentlichkeitsarbeit, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Landtag NRW
(Dienstag, 4.4.2017, 17 - 20 Uhr, Anmeldungen bis Do., 30.04.2017)
Flüchtlingspolitik praktisch
Möglichkeiten der Einflussnahme vor Ort
Im alltäglichen Engagement stehen UnterstützerInnen und Geflüchtete oft vor rechtlichen und
bürokratischen Hürden und es bleibt unklar, welche Handlungsspielräume es vor Ort gibt, um etwas an der Situation der Flüchtlinge zu ändern. Dieses Seminar klärt über die Zuständigkeiten der unterschiedlichen Verwaltungsebenen auf: Bund, Land und Kommune. Im Fokus steht hierbei insbesondere, welche Handlungsspielräume die kommunale Verwaltung hat. Es werden die kommunalen Zuständigkeitsbereiche vorgestellt und Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Flüchtlingspolitik vor der Haustür gestaltet werden kann.
Referentin Eva Spiekermann, Flüchtlingsrat NRW
(Dienstag, 11. 04.2017, 17 - 20 Uhr, Anmeldung bis Donnerstag, 6.4.2017)
„Für uns selbst sprechen!"
Flüchtlinge einbinden und Selbstermächtigung ermöglichen
Zum Ankommen gehört auch das gemeinschaftliche Umfeld mitgestalten zu können. Im
Mittelpunkt dieses Seminars steht die Frage: Wie können in der Flüchtlingsarbeit Voraussetzungen geschafft werden, damit Geflüchtete sich selbst organisieren und repräsentieren? Der Verein „Flüchtlinge werden Nachbarn in Ense" hat sich dies zum Ziel gesetzt. Die Referentinnen aus Ense geben praktische Tipps, wie Geflüchtete in das Gemeindeleben und in die Arbeit des Vereins eingebunden und eine Begegnung auf Augenhöhe entstehen kann.
Referentinnen: Flüchtlinge werden Nachbarn in Ense e.V.
(Dienstag, 18.4.2017, 17 - 20 Uhr, Anmeldung bis Donnerstag, 13.04.2017)