> Startseite



:)

Wir wachsen und suchen freundliche, engagierte Ehrenamts-Mitarbeiter, die sich vorstellen können, das soziale Leben ind unserer Stadt zu bereichern. Im Moment werden dringend gebraucht: Bürokräfte am Bilstein und SprachhelferInnen in der Corunna

Vielseitige Möglichkeiten

Wir sind in vielen Bereich des Lebens aktiv:
- Patenvermittlung und -betreuung
- Ausstattung mit Kleidung, Hausrat und Möbeln
- Umzugshilfe
- Übersetzungen
- Sprachhilfe (Kurse)
- Hilfe in besonderen Lebenskrisen

und dafür
- werben wir um Möbel-, Sach- und Geldspenden
- organisieren wir die Öffentlichkeitsarbeit
- backen, kochen und dekorieren wir
- helfen wir bei den Hausaufgaben
- bringen wir die deutsche Sprache bei
- koordinieren wir uns mit anderen Hilfeeinrichtungen der Stadt
- bieten wir möglichst feste Telefonzeiten an, um erreichnbar zu sein

Sie können sich vorstellen zu helfen?

Gott hat keinen "Niemand" geschaffen, jeder kann etwas! Bringen Sie sich ein: Sie haben den Überblick? Sie können gut sortieren, sich viele Dinge merken und möchten sich souverän einbringen? Wir können Verstärkung gebrauchen, z.B. in der Büroorganisation des Flüchtlingsnetzwerks. Wenn Sie mindestens an einem festen Tag in der Woche 2-3 Stunden einbringen können, ein wenig Ahnung von Ablagesystemen haben und im E-Mail-Verkehr fit sind, helfen wir Ihnen gerne, sich bei uns einzuarbeiten.

Bitte melden Sie sich an Ungültige E-Mailaddresse übergeben. mit dem Betreff "Mitarbeit"



"Deutschlerntreff" in der Corunna braucht noch Helfer!

Wie Sie wissen, sind in der Flüchtlingsunterkunft in der Corunnastraße schon Deutschlerntreffs etabliert. Viele Geflüchtete, besonders diejenigen, die schon länger hier wohnen, tun sich schwer damit, ihre Zeit sinnvoll zu füllen. Sie haben keinen Platz in einem der angebotenen Vorkurse für Deutsch als Fremdsprache bekommen, bzw. können aufgrund fehlender Kinderbetreuung nicht daran teilnehmen.

Mit dem Deutschlerntreff füllen wir diese Lücke. Wir sprechen generell alle erwachsenen Frauen und Männer in der Corunna und auch aus der Nähe an, gleich welcher Nationalität oder welchen Kenntnisstandes. Es geht uns darum, die Geflüchteten zu motivieren, aktiv ihre Situation zu verbessern und ihren Tag zu strukturieren. Inhaltlich bieten wir keinen offiziellen Deutschkurs an, sondern vermitteln kommunikatives Grundwissen, um die ersten Schritte in der fremden Welt und der fremden Kultur zu erleichtern. Konkret werden Situationen besprochen, vor denen die TeilnehmerInnen täglich stehen und in denen sie sich mithilfe der erlernten Begriffe und Sätze nach und nach besser zurecht finden können. Außerdem erfahren die TeilnehmerInnen westliche Werte wie Gleichberechtigung der Geschlechter und Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen lernen, was Pünktlichkeit, Verbindlichkeit, Verlässlichkeit usw. in Deutschland bedeuten.

Der Deutschlerntreff findet als verlässliches, regelmäßiges Angebot statt. Den Lehrern bzw. Leitern dieser Treffs werden Materialien zur Verfügung gestellt, um einen stimmigen und aufeinander aufbauenden Verlauf zu ermöglichen. Durch eine gewisse Fluktuation werden auch immer wieder Neuankömmlinge in den Kurs integriert und unterschiedliche Wissensstände bis hin zum Erlernen der lateinischen Schrift werden berücksichtigt. Daher sind idealerweise immer mindestens zwei Leiter bzw. Leiterinnen in einem Kurs engagiert. Außerdem soll während der Deutschlernzeit eine Betreuung für Kleinkinder angeboten werden, sodass auch junge Mütter teilnehmen können. Die Betreuung findet im selben Raum statt und beinhaltet vor allem Spielen und einfach Aufmerksamkeit schenken.

Wenn Sie Lust und Zeit haben dabei zu sein, um den Geflüchteten den Start in unserer Stadt zu erleichtern, sind Sie herzlich willkommen! Sie müssen kein Lehrer oder keine Lehrerin sein, lediglich offen für Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und mit unterschiedlichen Verhaltensweisen, die eine schwierige Zeit durchmachen und mit einer völlig fremden Kultur zurechtkommen müssen. Geduld und Flexibilität sind sicher Eigenschaften, die für diese Aufgabe hilfreich sind. Außerdem sollten Sie eine bestimmte Zeit in der Woche fest einplanen können für Ihre "Schüler".

Seit Mai 2016 schon haben wir Erfahtrungen mit dem Deutschlerntreff und Sie bekommen daher
super Unterstützung von versierten Kolleginnen.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, aktiv den Geflüchteten in unserer Stadt die deutsche Sprache und Kultur nahe zu bringen und ihnen so zu helfen hier anzukommen und sich willkommen zu fühlen. Machen Sie mit und seien Sie Teil des Corunna-Deutschlerntreffs.

Sie haben noch Fragen oder Anregungen? Sehr gern!

Der Deutschlerntreff wird jetzt vom Flüchtlingsnetzwerk Iserlohn mitbetreut. Sie erreichen die ehrenamtliche Koordinatorin Diana Naumann unter Ungültige E-Mailaddresse übergeben. oder

Christiane Heinze (ehrenamtliche Deutschlerntreff-Lehrerin) unter Ungültige E-Mailaddresse übergeben., bzw. 0176-61252483.

mehr lesen


Anzeigenkampagne des Iserlohner Kreisanzeigers

Kinderlobby und Flüchtlingsnetzwerk erhält Spende.

Kollekte für Asylbewerber

Der Iserlohner Kreisanzeiger hilft mit einer Anzeigenkampagne

Wir freue unsüber Spenden von Mobiliar, Klei­dung, Haushaltsgegenständen!

Karl-Heinz Gagelmann folgt mit seiner Frau Cornelia den Kindern nach Aachen – und reißt in Iserlohn

Flüchtlingsnetzwerk erhält großzügige Spende vom Lionsclub

Funktionierende Patenschaften sind wichtig für alle Bereiche

Auch wir können lernen
Ätere Artikell einsehen